Reflektorische Atemtherapie

Durch eine aktive Stimulierung konkreter Körperrezeptoren wirkt die Therapeu-tin auf den Atem-Rythmus des Patienten ein. Erreicht wird eine Optimierung der Atmungsvorgänge und damit eine Verbesserung der Beweglichkeit des Körpers.

Therapeutische Hilfe bietet sie bei:

  • Obstruktiver Ventilationsstörung
  • Restriktiver Ventilationsstörung
  • Störungen des Bewegungsapparates
  • Störungen der inneren Organe
  • Psychosomatischen Erkrankungen

Wir können auch Patienten mit chronischen Lungenerkrankungen und Mucoviscidose behandeln.

Das Ergebnis: eine spürbare Erleichterung für den gesamten Organismus und gesteigertes Wohlbefinden. Die Reflektorische Atmung aktiviert Vorgänge im Körper, die dann wiederum den Bewegungsapparat bis hin zur Funktion der inneren Organe positiv beeinflussen.